"Spanisch"

Enn gedem Joahr tur Wengtertiet
fahren nom Söden ganz völl Lütt;
de meisten no Italigen
odder tum schöanen Spanien.

En kaule Nas kritt me do nit,
warm eß et do öm düse Tiet.
Am Strangk kamme spazehren gonn,
de Quanten enn et Water donn.

De Mandel- on Olivenbööm
dann öwerall enn Spanien blöh'n.
Weil Pitt noch nit enn Spanien woar,
woole dohenn enn düsem Joahr.

Kaal sait tum Pitter: „Höar ens, Pitt,
getz Spanisch lehren bruckse nit.
Öm düse Tiet eß Spanienland
meistens ganz fast ‚in deutscher Hand'."

Dä Pitter kom enn Spanien dann,
et Meddags schonn mem Flugzeug aan.
On enn de Schalterhalle kom
en Träger op äm tu on nohm

äm sinnen Koffer aff, on dann
sait "Buenos dias" noch dä Mann.
"Buenos dias bruk eck nit,
eck fotgrafier doch selws", sait drop dä Pitt

« Vorheriges Gedicht

Inhaltsverzeichnis

Nächstes Gedicht »