"Alles werd dürer"

De Frauen hant et werklich goddt!
Wieso? Denn geder Mann, dä mott
rasieren seck doch geden Dag,
söß kritte met de Öllsche Krach.

Well schmusen sie met ehrem Mann,
mott dä en glatte Backe hann.
On hätte Stoppeln öm de Schnut,
eß et flott met de Liebe ut.

Wellße vermieden geden Krach,
rasierße deck tweimol am Dag.
Elektrisch geht dat twar ganz flott,
doch "naat“ eß dat eascht rechtig godd,

Met Seepenschuum werße dann rasch
genau soa glatt wie’n Kenger........popo.
Dä Kaal, dat fengte ganit nett,
en zemmlich starken Bartwuchs hät.

Dröm lötte seck rasieren oft
bie däm Frisör Fritz Wangentoff.
Op eenmol nohm doch dä Frisör
för dat Rasieren twei Mark mehr!

"Woröm, weshalw on ok wieso?"
frocht Kaal deshalw dän Figaro.
"Dat eß doch seit de letzte Wahl"
sait dä Frisör fröndlich tum Kaal,

"weil vie doch getz enn userm Land
en angere Regierung hant
on die Gesechter, Menschenskend,
völl länger getz gewoarden send!"

« Vorheriges Gedicht

Inhaltsverzeichnis

Nächstes Gedicht »