"Jägerglück"

Dä Juni gedes Joahr geweß
dä allerschöanste Monat eß.
Dann werd dä Fröhleng rechtig wach,
ok gewt et manken Fierdag.

Dat fängt meist schonn met Ostern aan,
dann kömmt ok bold schonn Pengsten draan,
’Happy Cadaver' ok noch kommt,
dän me ok noch Fronleichnahm nennt.

On wer op Draht eß, dä mackt dann
en langes Wekenengk dovan.
Soa woar dat ok em letzten Joahr.
Dä Kaal mem Pitter einig woar;

"Vie fahren enn dän Westerwald,
da pfeift der Wind nicht mehr so kalt.
Dann wandern ver, dat mackt schöan möd,
em Westerwald van fröh bes spet."

On wie se wandern krütz on quer,
kömmt grad en Jägersmann doher.
"Hallo on Waidmannsheill" röppt Pitt,
"hant Se schonn wat geschoten hütt?"

Dä bliwt gliek stonn, röppt ok:"Hallo!
O ja, ,nen Achter!" saite froh.
Drop frocht dä Kaal dän Jägersmann:
"Mit oder oahne Steuermann?"

« Vorheriges Gedicht

Inhaltsverzeichnis

Nächstes Gedicht »