"Blumen für die Dame"

"Du, Pitter", sait dä Kaal tum Pitt
(sie woaren em Theater hütt):
„ woröm mackt dann die Sängerin
sonn bös Gesecht? denn emmerhin

kreech se acht Blomensträuße doch!"
„Dat woar ehr awwer nit genoch“
bie däm Aplaus dä Pitter kallt,
sie hatt seck nämlich twölf bestallt!“

« Vorheriges Gedicht

Inhaltsverzeichnis

Nächstes Gedicht »